• Lucyna

Inspiration und Erfolg

Aktualisiert: März 3


Der Intuition folgen

Wie versprochen, gehe ich heute auf die möglichen Zusammenhänge zwischen Inspiration und Erfolg ein. Nicht umsonst gibt es das Wort "halbherzig". Halbherzige Entscheidungen entsprechen meistens nicht unseren Vorstellungen und daher fällt es uns schwer, hinter ihnen zu stehen. Die Idee, der Gedanke passt nicht zu uns, aber wir fühlen uns vielleicht verpflichtet, diese trotzdem in dieser oder jener Art umzusetzen, obwohl wir nicht zu der Entscheidung stehen. Wir müssen uns dem Willen anderer beugen, wollen Rücksicht nehmen auf eine andere Person oder gehen einem Konflikt aus dem Weg. Wenn wir nicht hinter dem stehen, was wir entscheiden, fällt uns diese Entscheidung immer wieder auf die Füße, sie kommt wie ein Boomerang zu uns zurück. Wenn wir jedoch unserer eigenen Inspiration, unserer Intuition nachgeben, dann stellt sich nach meiner Erfahrung häufiger ein erfolgreicher Ausgang unseres Vorhabens ein.

Was ist Inspiration?

… kann ein Prozess sein, bei dem wir angeregt werden, etwas zu tun oder zu fühlen, das mit Kreativität einhergeht. Wobei Kreativität bedeutet, die Fähigkeit zu haben, etwas originell, phantasievoll zu tun oder zu erschaffen. Es kann auch heißen, dass wir von einem Ort, einer Person oder einer Erfahrung beeinflusst werden und ins Handeln kommen. Etwas neu zu erzeugen, zu erfinden oder herzustellen, heißt auch, dass wir uns an bestehende Dinge herantrauen, sie überdenken, anpassen, erweitern. Dadurch entsteht etwas Neues. Oft lassen wir uns davon ausbremsen oder verunsichern, weil es das, was wir anbieten, schon gibt. Einer Sache können wir uns jedoch sicher sein: So wie wir es anbieten, ist es neu und einmalig, denn jeder von uns ist einmalig.

Perspektive verändern

Es ist Euch bestimmt auch schon passiert, dass ihr in Seminaren, Gesprächen, Vorträgen, Podcasts oder Filmen und Videos einen neuen Zugang zu einem alten Thema gewonnen habt. Das ist Inspiration. Wir hören eine andere Formulierung, eine andere Stimme, begegnen einem bekannten Thema in einem veränderten Kontext und lassen uns deswegen auf neue Idee bringen. Zum Beispiel, wie wir in Zukunft alte Zeitschriften ausrangieren anstatt sie ins Altpapier zu werfen. Das ist tatsächlich bei mir der Fall gewesen. Die Relevanz mancher Zeitschriften geht nicht verloren, nur weil sie nicht die aktuelle Ausgabe sind. Ich fragte eine befreundete Ärztin, ob sie Interesse daran hätte, diese Zeitschriften in ihrem Wartezimmer auszulegen. Und siehe da, sie war von der Idee begeistert.

Was kann Erfolg sein?

Erfolg ist das Ergebnis unserer Bemühungen. Dazu möchte ich Euch eine Geschichte erzählen. Ich nahm an einem Vorlesetag in Grundschulen in sozial schwächeren Stadtbezirken teil. Die Kinder konnten mir Fragen stellen, bevor ich begann, eine Geschichte vorzulesen. Die Neugier und Aufgeschlossenheit der Kinder berührten mich. Die Kinder fragten mich, ob ich reich und erfolgreich sei. Ich habe eine solche Frage nicht erwartet. Ich war auf mögliche Fragen zum Buch, Autor, zur Geschichte vorbereitet, jedoch nicht darauf. Spontan und inspiriert von diesen Kindern antwortete ich „Ich bin reich an Menschen in meinem Leben, denen ich vertraue, die mein Leben bereichern und das macht mich erfolgreich.“ Das war dann wohl meine Inspiration für die Kinder, die in der Situation wohl eher erwartet haben, dass ich sage „Ja, ich verdiene viel Geld.“ Im Raum kehrte nämlich ein Moment der Stille ein und das heißt was, bei Grundschulkindern. Ich schaute zur Lehrerin rüber, die war auch sichtlich überrascht von dem Geschehen. Die Kinder, die sich noch vor einem Augenblick vor Fragen überschlugen, wirkten plötzlich nachdenklich. Ihre Gesichter wirkten nun entspannter, als wäre eine Last von ihnen abgefallen. Vielleicht konnte meine Aussage ihnen beim Thema Erfolg und Reichtum eine neue Perspektive geben.

Was ist Erfolg für Dich? - deine Definition

Um ehrlich zu sein, war ich selbst überrascht von meiner Antwort. Denn sie kam wie aus der Pistole geschossen und fühlte sich einfach passend an. Das stimmte auch mich im Anschluss nachdenklich. Meine Erkenntnis daraus war, dass ich unter ein wenig Druck wohl auch die besten Ideen habe. Das gilt für mich. Für Dich mag vielleicht gelten, dass Du dich zurückziehst und Ruhe brauchst oder in Gesprächen mit Anderen Überlegungen diskutierst, um neue und erfolgreiche Ideen zu entwickeln. Gib Dir selbst den Raum und finde die Erfolgsdefinition, die zu Dir passt. Tue es aus voller Überzeugung und mit allen Sinnen. Du merkst, wenn es sich für dich passend anfühlt. Damit kannst Du mit Leichtigkeit deinen Erfolgsweg beschreiten.


Herzlichst,

Lucyna


#inspiration #erfolg #perspektive #idee #entscheidung #wahl #veränderung #wechsel #leben #erfahrungen

30 Ansichten0 Kommentare